Seite auswählen

Unser Unternehmen legt seit jeher großen Wert auf soziale Rahmenbedingungen der eigenen Lieferkette. Die oftmals katastrophalen Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern wie Indien und Bangladesch und nicht zuletzt der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch im Jahr 2013 führten deutlich vor Augen, dass auf internationaler Ebene dringender Handlungsbedarf besteht.

Auf Initiative von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller schlossen sich deshalb am 16.10.2014 Vertreter der Wirtschaft, Textil- und Bekleidungsindustrie, Handel, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft zum „Bündnis für nachhaltige Textilien“ zusammen. Ziel des Bündnisses ist es, die Expertise der Mitglieder zu bündeln, um soziale und ökologische Verbesserungen entlang der Textillieferkette durchzusetzen und internationale Standards zu implementieren.

UTT ist von Beginn an Mitglied dieses Bündnisses und leistet somit aktiven Beitrag zur schrittweisen Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Textilindustrie.

Weitere Informationen unter:

www.textilbuendnis.com